Öffnungszeiten

Mo10.00 - 12.00 Uhr
 13.00 - 17.00 Uhr
Di10.00 - 12.00 Uhr
 13.00 - 18.00 Uhr
Migeschlossen
Do10.00 - 12.00 Uhr
 13.00 - 15.00 Uhr
Fr10.00 - 12.00 Uhr
 13.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungen

  • Mi
    01
    Sep
    2021
    19.00 UhrRittergut Kölleda

     

    10 Dörfer. 4 Jahreszeiten. 2 Reisende.

    Die Filmemacherin Yvonne Andrä und der Autor Stefan Petermann haben sich ein Jahr Zeit genommen für eine Reise durch Thüringen. Entstanden sind Porträts der letzten Kleinstgemeinden Thüringens. Alle Orte eint, dass sie (noch!) selbstverwaltet sind und weniger als hundert Bewohner haben. Im Mittelpunkt stehen die Leben der Menschen und Themen wie Tradition, Landflucht, Natur, DDR-Geschichte, aber auch die Frage: Was heißt es, heute auf dem Land zu wohnen? Yvonne Andrä und Stefan Petermann fanden und beschreiben dabei weder ein Landlustidyll noch eine Provinzhölle. Sie schauen ganz genau hin und zeichnen, oft mit einem Augenzwinkern und immer sehr einfühlsam, Bilder der letzten noch selbstverwalteten kleinen Gemeinden.

    Einlass: 18.30 Uhr // Eintritt: frei

    Anmeldung in der Stadtbibliothek nötig! Tel. 03635 - 482 333

  • Fr
    17
    Sep
    2021
    19.00 UhrAltes Amtshaus - Soziokulturelles Zentrum Kölleda Markt 25

    L A U R E L   &   H A R D Y   P O E T R Y

    Die besten drei der besten zwei.

    Das beliebteste Komikerduo der Filmgeschichte drehte zusammen rund 30 Stummfilme (und
    insgesamt rüber 100 Filme). Welche drei Kurzfilme wählt man da für ein Programm aus? - Das
    fand Ralph Turnheim gar nicht so schwer und hat seine Favoriten ausgewählt:

    Big Business (1929) gereicht nicht nur Stan Laurel und Oliver Hardy zur
    Ehre. Die dramaturgisch exkat choreographierte Zerstörungs- und Racheorgie im Vorstadtgarten
    zählt zu den Höhepunkten des komischen Filmschaffens.

    Auch Liberty (1929) brennt sich in jedes Zuschauergedächtnis. Stan und Ollie balancieren
    zwischen Leben und Tod auf einem Baugerüst. Der 10-minütige Akt macht atemlos vor
    Spannung und Lachen.

    Ein besonderes Erlebnis bietet aber Leave 'Em Laughing (1928): Einen 10 Minuten langen
    Lachanfall von Laurel & Hardy. Wenn da die Synchronisation keine Freude ist, wo dann?

    Einlass 18.30 Uhr // Eintritt: 15 €

    Anmeldung in der Stadtbibliothek nötig! Tel. 03635 - 482 333

  • Sa
    25
    Sep
    2021
    19.00 UhrStreitseebad Kölleda

    Poetry Slam ist eine junge Literaturbewegung, die sich von Amerika aus in der ganzen Welt verbreitet hat Es werden öffentliche Wettbewerbe organisiert, während derer die Slam-Poeten einige Minuten Zeit haben, das Publikum von ihrer Kunst zu überzeugen. Sie tragen in einfacher, anschaulicher Sprache möglichst effektvoll ihre Texte zu Themen des alltäglichen Lebens vor.

    Hier steht weniger der Wettbewerb im Fokus, vielmehr ein literarischer Abend voller Abwechslung.

    Dies ist eine Veranstaltung der Kreiskulturwochen in Kooperation mit dem Verein „Gemeinsam für Kölleda“ und der Stadtbibliothek Kölleda, mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen.

    Anschließend lädt der ASB zu einer Beachparty ein!

    Einlass & Grillbeginn 18.30 Uhr // Eintritt: frei

    Anmeldung in der Stadtbibliothek nötig! Tel. 03635 - 482 333

  • Fr
    01
    Okt
    2021
    19.00 UhrRittergut Kölleda

    Sag "Ja" zu neuen Abenteuern!

    Elke und Teddy Zepter aus Tunzenhausen haben ein solches Abenteuer gewagt und berichten in Wort und Bild über ihre Erlebnisse und Eindrücke auf ihrer einjährigen Reise durch die Welt.

    Eintritt: 5 €   Um Anmeldung wird gebeten. Tel.: 03635 - 482333

  • Fr
    22
    Okt
    2021
    19.00 UhrAltes Amtshaus - Soziokulturelles Zentrum Kölleda Markt 25

     

    Ab 17. September sind sie wieder zurück, Nikolaus und Knecht Ruprecht auf Mördersuche…

    Einlass 18.30 Uhr // Eintritt: 10 €

    Anmeldung in der Stadtbibliothek nötig! Tel. 03635 - 482 333

  • Mi
    17
    Nov
    2021
    19.00 UhrAltes Amtshaus - Soziokulturelles Zentrum Kölleda Markt 25

    „Irgendwann erreicht man bei einer Wanderung im Thüringer Wald immer diese Kreuzung, an der ein Schild fehlt, und die Wandergruppe zankt, wo es weitergeht. Bis einer glaubt, an der Rinde eines Baumes die verwaschene Wegmarkierung wiederzuerkennen: Weißes Kästchen mit gelbem Kreis. Das könnte aber auch der kunstvolle Schiss eines Eichelhähers sein.“

    Nach jahrelangen Recherchen im tiefen Tann liegt nun der neueste Band mit Kultkomiker Kudernatschs Kolumnen aus dem dunkelgrünen Herzen Deutschlands vor: Heißersehnt wie eine Rostbratwurst mit Bornsenf. Aber Kudernatsch war nicht nur draußen, er war auch viel drin. So erzählt er, wie man Home-Office-Gourmet wird, den Inzi-Dance tanzt und eine Krippe aus Klopapier bastelt. Am Ende findet er die richtigen Worte, um uns alle miteinander zu versöhnen: Er lässt Blumen sprechen.

    Einlass 18.30 Uhr // Eintritt: 10 €

    Anmeldung in der Stadtbibliothek nötig! Tel. 03635 - 482 333