Öffnungszeiten

Mo10.00 - 12.00 Uhr
 13.00 - 17.00 Uhr
Di10.00 - 12.00 Uhr
 13.00 - 18.00 Uhr
Migeschlossen
Do10.00 - 12.00 Uhr
 13.00 - 15.00 Uhr
Fr10.00 - 12.00 Uhr
 13.00 - 15.00 Uhr

Veranstaltungen

  • Sa
    23
    Apr
    2022
    14.00 - 17.00 UhrStadtbibliothek

    Anlässlich des "Welttag des Buches" findet innerhalb der Stadtbibliothek ein großer Bücherflohmarkt statt.

    Sie sind also von 14 - 17 Uhr herzlich eingeladen nach Lust & Laune zu stöbern und tolle Schätze zu erwerben!

    Der Erlös kommt der Stadtbibliothek für brandneue Medien zugute!

  • Sa
    14
    Mai
    2022
    15.00 UhrStadtbibliothek

    Das KIECK-Theater Weimar kommt endlich wieder nach Kölleda & hat etwas großartiges im Programm!

    Kinder macht Wellen! Da! Eine Flaschenpost kommt angeschwommen.

    Was wird da wohl drin sein? Vielleicht ein Flaschengeist oder der Plan von einer Schatzinsel?

    Nein! Zwei ganz andere Schätze: Ein Zaubersalz und das Blaue Tuch der Vergessenheit. Oh Kinder, passt gut auf, dass Clown Conny nicht nur Unfug damit anstellt!

    Ein lustiges Kinderprogramm zum Mitrufen, -pusten, -singen, und -spielen.

     

    Einlass: 14.30 Uhr // Eintritt: Kinder 2 € & Erwachsene 5 €

    Anmeldung in der Stadtbibliothek nötig! Tel. 03635 - 482 333

  • Mi
    18
    Mai
    2022
    19.00 UhrStadtbibliothek

    Sie möchten sich einen Hund anschaffen? Oder haben bereits einen Vierbeiner bei sich aufgenommen und zu verschiedenen Verhaltensweisen viele Fragen?

    Hundetrainerin Sabine Kindler aus Ostramondra ist mit einem gezielten Infoabend für Sie zu Gast in der Stadtbibliothek.

    Hierbei geht es neben Ihren Fragen um Zentrale Themen wie:

    Ersthund / Zweithund / Tierschutzhund / Auslastung: Vom Fördern & Fordern ohne Überforderung / Problemverhalten / Aggression

     

    Einlass: 18.30 Uhr // Eintritt:  5 €

    Anmeldung in der Stadtbibliothek nötig! Tel. 03635 - 482 333

  • Mi
    08
    Jun
    2022
    19.00 UhrStadtbibliothek

    Veit Neblung, vielen Sömmerdaern und Kölledaern auch als musizierender Bäcker bekannt, ist auch Heilpraktiker für Psychotherapie.

    „Psychohygiene“ befasst sich mit der Theorie und Praxis des psychischen Gesundheitsschutzes. Ziel ist die Erlangung und Erhaltung von psychischer Gesundheit. Wie wichtig diese ist, bemerkt man oft erst, wenn das seelische Wohlbefinden bereits angeschlagen ist und wir nicht wie gewohnt „funktionieren“.

    Wer regelmäßig Psychohygiene betreibt, also seine Gedanken aufräumt und Schädigendes „wegschmeißt“, spart sich langfristig „Pflaster für die Seele“.

     

    Einlass: 18.30 Uhr // Eintritt frei

    Anmeldung in der Stadtbibliothek nötig! Tel. : 03635 - 482333

  • Mi
    14
    Sep
    2022
    19.00 UhrStadtbibliothek

    Buchlesung mit Geraldine Schüle

    An einem Ort zu bleiben, fühlt sich für Geraldine Schüle schon immer wie Stillstand an. Mit 17 fliegt sie allein nach Indien, um sich für Frauenrechte einzusetzen. Es folgen Reisen nach Israel und Palästina, wo sie sich einem Zirkus anschließt, um Kindern und Jugendlichen das Balancieren beizubringen. Für Kriegsreportagen aus dem Libanon lebt sie mit Hisbollah-Kämpfern zusammen, und schließlich fährt sie mit dem Fahrrad rund 2000 km durch Südamerika. Genauso vielfältig und abenteuerlich klingen auch ihre Berufsbezeichnungen: Clownin, Zirkustrainerin, Kriegsreporterin, Schriftstellerin und Regisseurin, um nur einige zu nennen.

    Ihr Buch »Waldwärts« handelt jedoch nicht von Abenteuern in der weiten Welt, sondern vom Ankommen, von Heimat und der Verbundenheit mit der Natur. Seit drei Jahren lebt Geraldine Schüle mit ihrem Partner, einem Hund, Schafen, Hühnern, Gänsen und Ziegen in einem Zirkuswagen am Rande des Schwarzwaldes. Doch Ankommen ist in einer Zeit, in der junge Menschen immer das Gefühl haben, etwas zu verpassen, gar nicht so leicht. Immer getrieben von der Frage »Was kommt als Nächstes?« fühlt sich der Schwarzwald somit für Geraldine fast schon wie eine langweilige Niederlage an. Nach und nach erkennt sie jedoch, dass das Leben in der Natur – im Einklang mit den vier Elementen – alles andere als banal ist. Im Gegenteil! Die Nähe zur Natur gibt ihr Klarheit und schenkt ihr eine innere Ruhe, die ihr lange gefehlt hat. Geraldine beweist, dass ein analoges Leben am Waldrand mit dem ganz normalen digitalen Alltag eines Millennials nicht im Widerspruch stehen muss. Und ihr wird bewusst: Auch Ankommen im Schwarzwald kann ein Abenteuer sein und vielleicht steckt genau darin das Glück.

    Einlass: 18.30 Uhr // Eintritt frei

    Anmeldung in der Stadtbibliothek nötig! Tel. : 03635 - 482333

     

  • Mi
    26
    Okt
    2022
    19.00 UhrStadtbibliothek

    Buchlesung der preisgekrönten Antje Babendererde

    Wild und rau wie Schottland: Die privilegierte Lia und Finn aus der Arbeiterklasse verlieben sich gegen alle Widerstände.

    Eine Geschichte über verletzte Gefühle - und die Kraft der Natur, sie zu heilen. Zum Dahinschmelzen schön und voller kribbelnder Sehnsuchtsmomente!

    Einlass: 18.30 Uhr // Eintritt: 5€

    Anmeldung in der Stadtbibliothek nötig! Tel. : 03635 - 482333

  • Mi
    02
    Nov
    2022
    19.00 UhrStadtbibliothek

    Buchlesung mit Svenja Gräfen

    Der Ursprung radikaler Selbstfürsorge liegt dort, wo auch gesellschaftlicher Wandel beginnt – bei dir, bei mir, bei uns.

    Svenja Gräfen hielt Self-Care lange für egoistisch, unsolidarisch und ein falsches Versprechen der milliardenschweren Wellness-Industrie. Zeit für ein Update: Denn Selbstfürsorge ist weder Produkt noch Luxus, sondern zugänglich für jede*n und eine Basis, um auch für andere da sein zu können. In diesem Buch erzählt die Autorin von eigenen Strategien und Erfahrungen. Sie macht deutlich, warum Self-Care gerade jetzt so wichtig ist – und weshalb Selbstfürsorge und Feminismus einander nicht widersprechen, sondern zusammengehören.

    „Gerade weil alles so ungeheuer verstärkt und superlativ ist, weil die Umstände so dermaßen ungünstig sind, ist auch Selbstfürsorge umso relevanter geworden. Jetzt erst recht – denn Selbstfürsorge, radikale Selbstfürsorge, ist nötig, um zu überleben, dabei nicht durchzudrehen und auch weiterhin dafür kämpfen zu können, dass sich etwas verändert. Weil gesellschaftlicher Wandel nur dann stattfinden kann, wenn wir lernen, auf möglichst nachhaltige Weise auch für uns selbst zu sorgen.

    Einlass: 18.30 Uhr // Eintritt frei

    Anmeldung in der Stadtbibliothek nötig! Tel. : 03635 - 482333

  • So
    20
    Nov
    2022
    17.00 UhrStadtbibliothek

    THEATER & nedelmann sind endlich wieder zu Gast in Kölleda!

    Nach „Am laufenden Band“ in den 70er Jahren war „Wetten dass..?“ das große Samstagabendunterhaltungsformat der 80er Jahre. Und wir holen „die größte Fernsehshow Europas“ in unser kleines Wohnzimmer. Mal sehen, ob die Couch reinpasst.

    Unser „Wetten dass..?“ stellt aber natürlich nicht die Fernsehshow nach, sondern präsentiert die 80er Jahre anhand von vielen kleinen amüsanten Szenen, Liedern und Geschichten – von der großen Welt der Politik bis hin zum nachbarschaftlichen Gerangel.

    Freuen Sie sich auf die Begegnung mit Ihrer eigenen Vergangenheit, und lassen Sie uns das Alphabet der 80er Jahre gemeinsam durchgehen. Es beginnt auf jeden Fall mit A wie Anrufbeantworter, B wie Boris Becker, C wie CD und endet mit Z wie Zauberwürfel, aber was kommt dazwischen?

    Einlass: 16.30 Uhr // Eintritt: 10€

    Anmeldung in der Stadtbibliothek nötig! Tel.: 03635 - 482333

  • Mi
    23
    Nov
    2022
    Stadtbibliothek

    Weihnachtslesung mit Manuela Trapani

     

    Weitere Infos folgen in Kürze...